ÖSTERREICH

Suchen

Hardrock-Band Kiss mit letzter Europatournee

Vor 11.500 Fans in der ausverkauften Westfallenhalle 1 präsentierten die maskierten Musiker eine spektakuläre Bühnenshow mit Hits wie „Detroit Rock City“, „Shout It Out Loud“ oder „Rock And Roll All Nite“ – und mit viel Pyrotechnik und Feuer.

In den kommenden Wochen werden Stanley und Co. im Rahmen ihrer „End Of The Road“-Tour auch in Wien (26. Juni) auftreten. Sollte sich der Plan nicht mehr ändern, werden Kiss am 7. Oktober in Sacramento (Kalifornien) ihr aller letztes Konzert spielen.

Die Ursprünge von Kiss lassen sich zur New Yorker Rock-’n’-Roll-Band Wicked Lester zurückverfolgen. Im Jahr 1972 lernten sich der Grundschullehrer Gene Klein alias Gene Simmons und der Taxifahrer Stanley Eisen alias Paul Stanley kennen und entschieden sich, zusammen Musik zu machen. Zunächst übernahmen sie in einigen Bands Backing Vocals, bevor sie Wicked Lester gründeten. Simmons und Stanley baten die anderen Mitglieder, die Gruppe zu verlassen, nachdem Epic Records Ende 1972 ein selbstproduziertes Album der Band angenommen hatte. Die anderen Mitglieder wollten die Band jedoch nicht verlassen. Daher verließen sie selbst die Band, im Wissen, dass die restliche Band den Vertrag (ohne die einzigen zwei Songschreiber und Sänger) nicht aufrechterhalten konnte.

Seit 2019 befinden sich Kiss auf ihrer dreijährigen „End of the Road“-Abschiedstournee.

Ein Jahr darauf entschied KISS sich ins Spirituosengeschäft einzusteigen und brachte den ersten eigenen Rum auf den Markt, dem später weitere KISS Rum-Abfüllungen und ein Gin folgte.

Mit dem Silvesterkonzert zum Jahreswechsel 2020/2021 in Dubai konnte die Band mit zwei Rekorden einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde erwirken. Es gelang ihnen sowohl die höchste Flamme von Metern bei einem Musikkonzert zu zünden wie auch den Rekord für die meisten gleichzeitig abgefeuerten Flammen bei einer Musikshow zu knacken.

Kultur Online TV

#musik #news #kultur

News