DEUTSCHLAND

Suchen

Wiener Amateurtheaterfestival 2023

Von Heldinnen und virtuellen Scheinwelten

Von einer Revolution ohne Frauen, über die Kraft des Weiblichen zur Heldinnenrolle und von dort direkt zur Moral des Konsums. Letztere wird ohne einen Seitenhieb auf Huxleys „Schöne neue Welt“ nicht auskommen. Die Liebe in ihrer (Un)Möglichkeit darf natürlich auch nicht fehlen: Egal ob in Verbindung mit Schmerz und Betrug oder im fortgeschrittenen Alter.

Von 16. bis 19. März 2023 werden im Rahmen des Amateurtheaterfestivals im Gleis 21 in Favoriten acht Inszenierungen unterschiedlichster Genres und Spielarten bei freiem Eintritt gezeigt.

Die Auswahl der Stücke erfolgte über eine unabhängige Jury aus Expert:innen aus dem Theaterbereich. Ihre Mitglieder sind: Barbara Klein, Theatergründerin und ehemalige Intendantin des Wiener Kosmos Theaters, und Günter Kleisch ein Impro-Trainer in der BÜHNE16-Amateurtheater Wien “B16”, Genia Enzelberger, Dramaturgin, Kuratorin, Theaterwissenschaftlerin, Kathrin Bieligk, Mitglied des Kuratoriums für Theater, Tanz und Performance der Stadt Wien und der freischaffende Schauspieler Roman Blumenschein.

Wann? Donnerstag, 16. März bis Sonntag, 19. März
Wo? 1100, Gleis 21, Bloch-Bauer-Promenade 22
Eintritt frei! Um Reservierung wird gebeten: ntry.at/wieneramateurtheaterfestival
Weitere Informationen: www.kulturvorort.at/amateurtheaterfestival2023

Kultur Online TV

#theater #kunst #kultur

News