„UP, UP” – Eine erfrischende Berliner Serie

GESPRÄCH INTERVIEW

Eine erfrischende, authentische und sympathische Serie aus dem Berliner Alltag. Mit einer Lebenstausch-App wollen der verwirrte Unternehmersohn Nico, der naive Lebenskünstler Mali und der dünnhäutige Komponist Arthur die Miete für ihre Berliner Wohnung bei einem Start-Up Wettbewerb gewinnen. Zusammen mit der willensstarken Programmiererin Nina testen sie ihre App und geraten jeweils im Alltag des Anderen an ihre eigenen Grenzen.

Als kreativer Leiter – sogenannter Showrunner, arbeitet Maximilian Allgeier eng
mit dem ausführenden Regisseur Linus Joos zusammen. Aus ihrer Feder stammt auch das finale Drehbuch, dessen Grundlage zuvor im Writers Room Prinzip gemeinsam mit Studierenden der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf entstand.

Produzenten sind Jonathan Steinhardt und Maximilian Allgeier.
Im Writers Room schrieben Anisha Cornips, Christoph A. Klimke, Sabrina Maria Stockner und Adrian Mikkat.

Wir haben ein Gespräch mit dem Team und Schauspielern über die Geschichte und Dreharbeiten geführt.

Die Serie “Up Up” ist aktuell in der ARD-Mediathek zu sehen.

Kultur Online TV

#serie #berlin #kultur #tv

Auch interessant