Förderverein gegründet – Kunst und Kultur im Raum Sulz soll gestärkt werden

“Förderverein Gustav Bauernfeind Kulturhaus Sulz am Neckar” mit dem Zweck gegründet, die Kunst und Kultur im Raum Sulz zu fördern.

© Steinmetz

Die “Initiative Bauernfeind im Kulturhaus am Marktplatz” ist eine Kooperation einer Gruppe von Sulzer Bürger und Bürgerinnen, Unternehmen, Vereinen und Institutionen. Wir unterstützen die Initiative in ihrem Bestreben, im Zentrum der Stadt Sulz ein Kulturhaus entstehen zu lassen.

Vom Finanzamt wurde laut Mitteilung bereits die Gemeinnützigkeit bescheinigt und der Förderverein wird im nächsten Schritt noch in das Vereinsregister eingetragen. Die gesetzliche Hürde, dass mindestens sieben Gründungsmitglieder einen Verein gründen müssen, sei für die Initiatoren kein Hindernis gewesen.

Denn 15 Personen und zwei Organisationen, die Stiftung Kulturlabor von Gitta Bertram und das Diasporahaus Bietenhausen in Vertretung des Vorstandsvorsitzenden André Guzzardo, hätten die Satzung nach endgültiger Ausformulierung unterschrieben.

Der Förderverein beabsichtigt, die Errichtung eines Stadtmuseums im geplanten Kulturhaus zu unterstützen. Mit diesen Aktivitäten wird das kulturelle Erbe der Vorfahren weiter erforscht und nachvollziehbar dargestellt, damit alle Sulzer sowie deren Kinder und Enkelkinder einen Bezug zur Kulturgeschichte ihrer Heimat entwickeln können, heißt es in der Mitteilung.

Darüber hinaus gehören der Ankauf und die Instandhaltung von Objekten und Dokumenten für beide Museen zu den Vereinsaufgaben. Auch zukünftig werden das Bauernfeind-Museum und das künftige Stadtmuseum auf Leihgeberinnen und Leihgeber angewiesen sein, die ihre Dokumente und Gegenstände der Stadt über einen entsprechenden Vertrag zur Verfügung stellen, teilt die Initiative mit.

Kultur Online TV

#kultur #museum #sulz

Auch interessant