Video-Installation zum Gedenken an NS-Opfer

Eine Video-Installation erinnert am Düsseldorfer Landtag an die Opfer des Nationalsozialismus.

Die Namen von NS-Opfern werden noch bis zum 4. Februar auf eine Wand des Gebäudes projiziert. Landtagspräsident André Kuper sagte, man dürfe auch in der Pandemie das Erinnern und Mahnen nicht vergessen, gerade wenn unerträgliche Parallelen zwischen Corona-Maßnahmen und Nationalsozialismus gezogen würden.

Anlass für die Installation ist der Internationale Gedenktag an die Opfer des Holocaust am 27. Januar. Er erinnert an die Befreiung des deutschen Konzentrationslagers Auschwitz 1945.

Kultur Online TV

#news #kunst #kultur

Auch interessant

Pink Floyd vor Mega-Deal

Die britische Rockband Pink Floyd will offenbar die Rechte an ihrem gesamten musikalischen Werk verkaufen – für mindestens 500 Millionen Dollar. Nach Informationen der “Financial

Weiterlesen »