Gottschalk und Lüpertz“ Bühne frei für zwei Legenden

Thomas Gottschalk prägte als Entertainer, TV- und Radiomoderator ganze Generationen. Mit Sendungen wie „Na sowas!“ und „Wetten, dass…?“ erzielte der Moderator Rekorde bei den Einschaltquoten. Für sein Lebenswerk erhielt Thomas Gottschalk gestern den renommierten MiE-Kunst Award.

Im Anschluss diskutierten Gottschalk und Lüpertz moderiert von Anouschka Horn (Bayerischer Rundfunk) über die Herausforderungen der Zukunft und die verschiedenen Facetten ihres künstlerischen Schaffens. Die Moderatorin verspricht am Anfang, dass die Zuschauer und Zuschauerinnen Deutschlands größten Entertainer am Ende des Abends besser kennen würden – „Top, die Wette gilt!“. Als Künstler würde er sich selbst jedoch nicht bezeichnen: „Ich nutze die Spontanität der Situation, das hat nichts mit Kunst zu tun.“ Er gesteht dann aber doch ein: „Ich beherrsche die Kunst angstfrei auf eine Bühne zu gehen und zu gucken was passiert“. Knapp dreißig Jahre lang habe er „Wetten, dass…?“ moderiert, ohne groß darüber nachzudenken. Während andere Moderatoren auf einen Stab an Autoren zurückgreifen, geht Thomas Gottschalk nach eigenen Angaben seine Moderationen ohne allzu viel Vorbereitung spontan an.

Wir waren vor Ort und haben das unterhaltsame Gespräch zwischen Thomas Gottschalk und dem Maler Markus Lüpertz aufgezeichnet das es hier als Podcast zum nachhören gibt.

Kultur Online FM

#webradio #podcast

Auch zu Hören bei