Dominique Devenport – Ihre Sisi und das Volkstheater Rostock

Erst kürzlich war sie in der Neuverfilmung von “Sissi” zu sehen und überzeugt nun im Volkstheater Rostock mit ihrem Gesang.

© NDR

Die Schauspielerin, die sowohl die schweizerische als auch die US-amerikanische Staatsbürgerschaft besitzt, kam 1996 in Luzern zur Welt. 2012 spielte sie im SRF-Film “Nebelgrind”, 2013 drehte sie für den Kinofilm “Nachtzug nach Lissabon”. 2014 war sie außerdem im Imagefilm “Gipfelstürmer” zu sehen.

Vor rund fünf Jahren zog Devenport nach Deutschland. Dort machte sich zunächst von 2016 bis 2017 an der Berliner Schauspielfabrik einen Intensivkurs, von 2017 bis zu ihrem Abschluss im Jahr 2021 studierte sie Schauspiel an der Otto-Falckenberg-Schule in München, wo sie auch lebt.

2021 ergatterte Devenport neben der Rolle als “Sisi” auch eine Nebenrolle in “Der Passfälscher”. “Sisi” ist für Devenport die erste Hauptrolle.

Das Schwierigste bei den Dreharbeiten in Litauen und Lettland waren allerdings die opulenten Kleider. “Man fühlt sich wunderschön und es ist zehn Minuten lang eine tolle Sache”, erinnert sich die Schauspielerin und fügt hinzu: “Dann fällt einem aber ein, dass man zur Tür raus muss – und der Türrahmen ist zu eng.”

Im Sommer 2021 beendet sie die Schauspielschule und bekommt sofort ein Engagement am Rostocker Theater – ein Glücksfall, gerade in dieser Zeit, wie Devenport betont.

Jetzt hofft Dominique Devenport, dass sie ihre frivolen Lieder auch bald vor Publikum im Atelier-Theater des Volkstheaters zeigen kann.

Kultur Online TV

#rostock #theater #kultur

Auch interessant