Mülheimer Theatertage eröffnet

Nach zwei Jahren mit Corona-Einschränkungen sind die Mülheimer Theatertage am Wochenende in Präsenz eröffnet worden.

Als erste Inszenierung im renommierten Wettbewerb wurde die Komödie “Jeeps” der Münchner Regisseurin Nora Abdel-Maksoud aufgeführt. Das Stück kreist um die Frage, was passieren würde, wenn Erbschaften nicht an Nachkommen weitergegeben, sondern per Losverfahren an alle verteilt würden. Der mit 15.000 Euro dotierte Preis für deutschsprachige Gegenwartsdramatik wird am 26. Mai nach Aufführungen von sieben Stücken in Mülheim an der Ruhr von einer Jury vergeben. 2021 waren die Inszenierungen im Internet gezeigt worden, 2020 mussten die Mülheimer Theatertage wegen der Corona-Pandemie ganz abgesagt werden.

Kultur Online TV

#kultur #news #kunst #theater

Kultur zum Hören