Kunst und Kultur in Niederösterreich

„Vorhang auf“, heißt es ab 19. Mai für die Regionalkultur. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Blasmusikverbands-Obmann Peter Höckner und Regionalkultur-Präsident Martin Lammerhuber gaben einen Ausblick.

Digitale Formate haben in Kunst und Kultur perfekt Fuß gefasst und werden auch bleiben. Aber das persönliche Erlebnis können sie nicht ersetzen“, erklärte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner gestern im Regierungsviertel in St. Pölten. Die coronabedingte Kulturpause hat damit ein Ende. Zum Auftakt soll ein Zeichen gesetzt werden: Der 19. Mai wird landesweit zum „Tag der Regionalkultur“ ausgerufen.

Ebenso fix eingeplant ist bereits der sogenannte Museumsfrühling, der am 29. und 30. Mai über die Bühne gehen soll.

Kultur Online TV

Auch interessant