Das Landestheater NÖ geht mit Zuversicht in die Saison 2021/22

Ab dem 29. Jänner 2022 inszeniert der deutsche Regisseur Frank Castorf die Uraufführung von “Schwarzes Meer” von Irina Kastrinidis.

Mit Zuversicht, und unter größtmöglicher Beachtung der geltenden Sicherheitsmaßnahmen, geht das Landestheater NÖ in St. Pölten in die Saison 2021/22. Intendantin Marie Rötzer hat das Programm ihrer sechsten Spielzeit am Mittwoch vorgestellt. Gestartet wird am 11. September mit Shakespeares “Othello”.

Auf “Othello” folgt “Der Zauberberg” nach Thomas Mann (Regie: Sara Ostertag, Musik: Clara Luzia) als Koproduktion mit dem Grand Theatre de la Ville de Luxembourg (Premiere: 30. September). Eine weitere Koproduktion – mit dem NTGent und dem Theater Manege Maubeuge – gelangt am 11. Oktober zur Uraufführung: “Yellow” in der Inszenierung von Luc Perceval.

Kultur Online TV

Auch interessant