Int. Musikfestfestival Hamburg der Streams

Mit 19 Konzerten aus der Elbphilharmonie, der Laeiszhalle, Bern und Paris kann sich das digitale Publikum auf ein Internationales Musikfest mit vielen Highlights freuen.

Insgesamt streamt das Internationale Musikfest Hamburg ganze 19 Konzerte aus der Elbphilharmonie, der Laeiszhalle sowie aus Bern und Paris. Mit Beethovens Fünfter Sinfonie und einer Uraufführung des Schweizer Komponisten William Blank eröffnet das Philharmonische Staatsorchester Hamburg unter seinem Chefdirigenten Kent Nagano das Festivalprogramm.

Weiter geht es mit den Highlights: Drei Konzerte von und mit dem US-amerikanischen Bariton Thomas Hampson bilden nicht nur den Schwerpunkt des Musikfestes, sondern lenken auch den Blick auf Lieder und Werke überwiegend Schwarzer US-Komponisten aus dem 20. Jahrhundert, die bisher viel zu wenig im Konzertsaal repräsentiert wurden. Dazu zählt Hampsons neuestes Kapitel „A Celebration of Black Music“ aus seinem Langzeitprojekt „Song of America“.

Auch interessant